Geschichten aus dem ZaP

15.06. bis 30.09.2020 Open Air Sport

Jeden Montag (19-20 Uhr) und jeden Mittwoch (9.30-10.30 Uhr) treffen sich sport- und bewegungsbegeisterte auf der Wiese hinter dem Rathaus.

Wolfgang Stagun bringt jeden in Schwung.

Unter freiem Himmel macht es noch einmal so viel Spaß und die Corona-Auflagen lassen sich leicht einhalten.

Unterlage, Sportkleidung und etwas zu trinken ist alles, was man mitbringen muss.

Vielleicht wird ja der Traum von Wolfgang war und die Teilnehmerzahl von 50 erreicht.

04.+06.08.2020 Figuren und Skulpturen aus Pappmaché

Wie die Zeit verflog, als 7 Kinder und eine Mama sich, mit der Ehrenamtlichen Alexandra Knürr, in der Welt von Phantasiefiguren aus Zeitungen und Kleber verloren.
Voller Euphorie setzten alle ihre Vorstellungen um und am Ende freuten sie sich sichtlich über ihre Ergebnisse.

Hoffentlich gibt es so etwas bald wieder!

20.07.-06.08.2020 Buchtauschaktion Kunterbunt

Die Büchertauschaktion Kunterbunt löst bei den Kindern große Begeisterung aus.

Sie bringen etwas Selbstgemachtes zum Thema Sommer und dürfen sich zum Tausch ein Buch aus der großen Auswahl in unserem Schaufenster aussuchen.

An die 30 Kunstwerke zieren bis Heute (28.07.)  schon das Schaufenster des Mehrgenerationenhauses und die Aktion läuft noch bis Donnerstag 06.08.

Diese Bücher sind eine großzügige Spende der Verlags Agentur Prahl. Vielen Dank dafür!

 

16.07.2020 Digital-Kompass – ein Wegweiser für die digitale Welt

Der Saal des Sozialdienstes Nachbarschaftshilfe war bis auf den letzten Platz gefüllt und die TeilnehmerInnen hörten allerhand wissenswertes und hilfreiches rund um das Thema Apps und Co.

Die Welt des Internets und der Digitalen Welt wird immer wichtiger und hat einen hohen Stellenwert.
Erst hat man ja immer ein wenig Berührungsängste – doch sobald man sich traut ist man auch schon infiziert! Haben Sie Mut sich damit zu  befassen.
Es macht richtig Spaß und Sie werden sehen – sooo schwer ist es gar nicht.

Das hat uns Sabine Jörg, Kommunikationswissenschaftlerin und Medienpädagogin bei Ihrem Vortrag über mobile Geräte, PC, Internet und Co sehr informativ dargestellt.
Sie präsentierte uns die kunterbunte Welt der Apps und wo man Hilfestellung und Unterstützung für den Umgang mit digitalen Medien finden kann.

Und falls noch Fragen offen geblieben sind, oder Sie sich noch für etwas interessieren schauen Sie doch einfach unter der angegeben Webseite nach:

https://www.digital-kompass.de/standort/standort-muenchen Treffpunkt für alle Fragen rund ums Internet &Co

 

Home Office im Mehrgenerationenhaus ZaP

Wir waren von Mitte März bis Mitte Juni im Home Office!

So sah er aus unser Arbeitsplatz zu Hause!

Alles war ungewohnt und alles anders.
Endlich! Nach 3 Monaten durften wir wieder zurück in unser Büro!
Die Freude des Wiedersehens war groß und wir haben uns auch gleich wieder wohl gefühlt.

Bleiben Sie gesund!!

Ihre Susanne Barthel und Petra Richter

 

29.05.2020 Tag der Nachbarn

Am 29. Mai war der bundesweite „Tag des Nachbarn“. Anlässlich dieses Tages verteilten fleißige Ehrenamtlichen aus dem ZaP in rund 1400 Puchheimer Haushalten das neuste Monatsprogramm, an die eine kleine Stärkung in Form eines Traubenzuckers befestigt war. Die telefonischen Rückmeldungen zeigten deutlich, dass die kleine Aufmunterung gerne angenommen wurde!

19.04.2020 Balkonsingen im Wohnpark Roggenstein

Die ZaP Gospelworkshopper Gisela Zeeb und Kurt Wieser haben am Ostersonntag und am 19. April die Seniorinnen und Senioren im Wohnpark Roggenstein mit einem 45 minütigen Balkonkonzert verwöhnt.

Mit einem Abstand von zwei Metern erfreuten sie von einem Balkon aus nicht nur mit Gospel!
Mit Frühjahrsliedern in deutscher und italienischer Sprache lud das Gesangsduo zum Mitsingen ein. Es wurde geklatscht oder gesungen.
Die Bewohner hatten jede Menge Spaß und freuten sich sichtlich über diese Abwechslung, die auch Spaziergänger anlockte, die in vorgeschriebenem Abstand auch sehr gerne zuhörten.

Alle bedankten sich herzlich mit einem großen Applaus!

Wer auch mal mitsingen will, meldet sich einfach im ZaP!

Maskenproduktion im Ehrenamt

Nicht zu Handarbeiten, gibt es bei unserer Ehrenamtlichen Marianne Biedermann nicht!

Normalerweise wird gestrickt oder gehäkelt.
Zuhause, im ZaP, mit und ohne Gesellschaft.
Aber Marianne Biedermann geht immer mit der Zeit. Und so folgen nach den Puchheimer-Netzen jetzt die benötigten Mund-Nasenschutz Masken. Verwandtschaft, Freunde und Ehrenamtliche wurden schon ausgestattet.

Es wird genäht und genäht. Eine kleine Auswahl sieht man hier.

27.02.2020 FERIENAKTION: Erste-Hilfe Kurs für Kinder

Dietmar Maedler, Ehrenamtlicher aus dem ZaP brachte interessierten Kindern von 8-11 Jahren altersgerecht Grundlagen der Erste HIlfemaßnahmen in Unfallsituationen bei.

Einen Notruf absetzen, ein Pflaster ankleben, eine Wunde verbinden oder die stabile Seitenlage wurde mit großem Eifer von den jungen „Ersthelfern“ gelernt.

Der Spaß blieb dabei auch nicht auf der Strecke!

11.02.20 Vortrag: Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung

„Für dieses Thema muss man sich mal Zeit nehmen…“ 
– dies haben sich rund 80 Menschen aus Puchheim gedacht und den Vortrag über Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung besucht.

Es handelte sich um eine Kooperationsveranstaltung vom Familienstützpunkt Puchheim, dem ZaP Mehrgenerationenhaus und der Fachstelle für pflegende Angehörige der Caritas Fürstenfeldbruck, der in den Räumlichkeiten des Sozialdienstes Puchheim, Aubinger Weg 10 stattfand.

Frau Christine Hack, Pflegeberaterin, informierte mit vielen Beispielen zum Thema, darüber hinaus wurden viele Fragen aus dem Plenum anschaulich mit Praxisfällen beantwortet.

 

29.01.20 Erfolgreicher Start von GUSTO

 "GUSTO, gemeinsam gesund älter werden mit Genuss" hatte am 29.01. einen sehr gelungenen Start.

GUSTO ist ein Projekt der Hochschule Coburg, mit dem Mehrgenerationenhaus und der Gesunden Kommune als Kooperationspartner.
Im kostenfreien Gruppenprogramm lernen die Teilnehmer sich noch ausgewogener und genussvoller zu ernähren.

15 Teilnehmer hatten sich angemeldet, davon waren dann 7 Männer und 7 Frauen beim ersten Treffen dabei.
Diese stellten gemeinsam fest, dass es ein sehr gelungener und interessanter Nachmittag mit guter Stimmung war.


Nach einem gegenseitigen Kennenlernen und der Vorstellung des Programmablaufs 
wurden erste Schritte in Richtung eines bewussteren Wahrnehmens der eigenen Ernährungsgewohnheiten und Vorlieben getätigt.


Die Moderatoren, die eine eintägige Schulung durch die Hochschule Coburg erfahren hatten, waren sehr zufrieden und sind auf die weitere Entwicklung gespannt.

27.01.20 Schafkopfen mit dem Bürgermeister

Im Rahmen der Reihe „MEINE STADT“ kam der 1.Bürgermeister Puchheims Norbert Seidl letzten Montag zu der wöchentlich stattfindenden Schafkopfrunde im Mehrgenerationenhaus ZaP.

Er widmete sich hier 2 Stunden dem Schafkopf spielen und hatte sichtlich Spaß und Gewinnerehrgeiz.

Nebenbei ergab sich auch noch die Gelegenheit über das Fehlen von Parkmöglichkeiten beim MGH und deren Abhilfe zu erörtern.

08.12.19 Weihnachtscafé im ZaP

Ca. 40 Gäste kamen um in netter Gesellschaft und weihnachtlichen Ambiente den leckeren Kuchen, Punsch und Plätzchen zu geniessen und sich auf das Beste zu unterhalten!

 

05.12.19 Weihnachtsessen mit den ZaP Ehrenamtlichen

36 Ehrenamtliche aus dem ZaP kamen der Einladung zum Weihnachtsessen nach und genossen ein leckeres Buffet, dass das Zenja-Catering aus Germering angeliefert hatte!
Die Stimmung war bestens, der Nikolaus verteilte Geschenke und ein Bilderrückblick zeigte die unglaubliche Vielfalt die das ZaP das ganze Jahr über bietet!

05.12.19 Bahnhof-Apotheke Puchheim übergibt Spende

Statt kleiner Kundengeschenke eine Spende für den Guten Zweck


Die Bahnhof-Apotheke Puchheim spendet dem Mehrgenerationenhaus „Zentrum aller Puchheimer“  500 €.
Die Bahnhof-Apotheke in Puchheim will statt kleiner Geschenke an ihre Kunden dieses Jahr mit einer großzügigen Spende etwas Gutes tun.
Susanne Barthel, Leitung des ZaP staunte nicht schlecht, als das Telefon läutete und Frau Graf, Filialleitung der Apotheke, ihr mitteilt, dass sich das Mehrgenerationenhaus in diesem Jahr über die Spende freuen darf.
Der Spendenscheck wurde im ZaP von Frau Graf und Frau Spitalny feierlich an Frau Barthel überreicht.
Das Geld wird in die vielen Aktionen des ZaP fließen, damit die nachbarschaftlichen und generationenübergreifenden Begegnungen auch in 2020 wieder reichlich Abwechslung bieten können.
Somit wird die großzügige Spende der Bahnhof-Apotheke indirekt an die Bürger weitergegeben.

Ein herzlicher Dank dafür!